Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Manege frei für Zirkus Matschi-Patschi

Nach der Zelser Kinderfassenacht und  dem Kinderfest wartete nun das nächste Highlight auf die Kinder des SV Zilshausen: Die Zelser Kinderferienfreizeit.

Aber auch Kinder aus den umliegenden Orten Lahr, Lieg und Sabershausen nahmen das Angebot an. So setzte sich freitagmorgens - den Schlechtwetterprognosen zum Trotz - ein Traktoren-Konvoi mit den Teilnehmern in Gang, um endlich wieder die Kinderfreizeit „in der Zelser Bach“ zu verbringen.

Gemäß des diesjährigen Mottos „Zirkus“  wurden die Ankommenden durch den Zirkusdirektor begrüßt und die Kinderfreizeit mit dem Zirkus-Freizeitlied eingeleitet.

An verschiedenen Stationen bastelten die Kinder zunächst Zirkusutensilien wie Jonglierbälle, Steckenpferde, Deko-Clowns, Löwenmasken, Dompteurstäbe und Clownoutfits, um für die geplante Zirkusvorstellung am nächsten Tag gerüstet zu sein. Doch auch das freie Spiel und vor allem das Planschen „in der Bach“ kamen nicht zu kurz.

Während gewerkelt, gespielt und geplanscht wurde, richtete sich das Küchenteam in Fritz‘ Hütte ein, um die hungrigen Artisten und die fleißigen Helfer mit Fleischkäse und Pellkartoffeln, Nudeln Bolognese und der legendären Bachsuppe zu verwöhnen.

Auch der Regen am Nachmittag konnte die gute Stimmung nicht trüben und so kehrte ein Teil der Teilnehmer voller Vorfreude auf den nächsten Tag am späten Nachmittag ins Dorf zurück. Der Rest der Gruppe blieb „in der Bach“, um den Abend bei einem gemütlichen Grillen ausklingen zu lassen und um dort zu übernachten.

Am Samstagmorgen kehrten alle wieder „in die Bach“ zurück, die nach den Regenschauern sehr an die Bilder aus Wacken erinnerte. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Zirkus den Namen „Matschi-Patschi“ erhielt. Während die Zirkusutensilien noch ihren letzten Feinschliff bekamen, stand der Morgen vor allem im Zeichen der Probe, da für den späten Nachmittag eine Zirkusvorstellung anstand.

Nachdem die Proben abgeschlossen waren, füllten sich am Nachmittag die Ränge der selbstgebauten Manege mit Verwandten und Gästen aus den Dörfern. Die Kinder zeigten ein großartiges Programm bestehend aus Seiltanz, einer Clownsnummer, wilden Löwen, einer Pferdedressur, Gewichtheben und Tänzen und sorgten bei allen Zuschauern für Begeisterung.

Nach der Vorstellung hieß es für einen Teil der „Ferienfreizeitler“ Abschied nehmen. Der andere Teil blieb erneut „in der Bach“ zurück und verbrachte den Abend beim Versuch Schokoküsse aus der Schokokussschleuder zu fangen, einer schaurig schönen Nachtwanderung oder einfach bei einer gemütlichen Lagerfeuerrunde bis spät in die Nacht. Nach einer erneuten Nacht in Zelt oder Bauwagen endete die diesjährige Ferienfreizeit nach einem leckeren Frühstück und anschließendem Abbau. Was bleiben wird, sind die schönen Erinnerungen an die gemeinsame Zeit und die Fotowand des Zirkus „Matschi-Patschi“, die zum Fotografieren an der Zelser Kugelbahn einladen wird.

Ein besonderer Dank geht an das Orga-Team, das mit viel Herzblut die Ferienfreizeit ermöglicht, die vielen helfenden Hände Vorort und natürlich an die Kinder, die mit ihrer Motivation und Begeisterung die Zelser Kinderfreizeit zu etwas ganz Besonderem machen!

 

Instagram-Story zur Ferienfreizeit

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

01. 03. 2024

 

22. 03. 2024

 

20. 04. 2024

 

Meldungen