Gemeinderatssitzung am 27.05.2015
 im Gasthaus „Zur Post“

von , 27. Juni 2015 19:40 Uhr

Öffentliche Sitzung
Punkt 1:
Genehmigung der Niederschrift vom 01.04.2015 -Öffentlicher Teil-
Die Niederschrift wurde einstimmig vom Gemeinderat bestätigt.

Punkt 2:
Kauf eines Rasenmähers
Der vorhandene Gemeindeeigene Rasenmäher ist in diesem Jahr schon zum zweiten mal Defekt und in der Werkstatt. Jetzt ist die Kardanwelle kaputt. Die Reparaturkosten belaufen sich geschätzt auf ca. 500 – 600 Euro. Der Gemeinderat war der Ansicht, den vorhandenen Rasenmäher nicht mehr reparieren zu lassen und einen neuen zu kaufen. Es fand eine Vorführung der Produkte durch die Fa. Brust mit einem Frontmulchmäher von der Fa. Stiga, Kosten Benziner 7.200,- €, Kosten mit Hatz.Dieselmotor (1 Zylinder) 8.770,- € und durch die Fa. RWZ, Diesel Rasenmäher von der Fa. Kubota -Vorführgerät-, Kosten 9.990,- €, Listenpreis 15.000,- € statt. Die Fa. RWZ bot noch zwei weitere Rasenmäher von der Fa. Kubota mit 3 Zylinder für 11.000,- € und mit 2 Zylinder für 6.700,- € an.
 Der Gemeinderat sprach sich einstimmig für die Anschaffung des Frontmulchmähers von der Fa. Stiga mit Hatz-Dieselmotor aus. Der alte Rasenmäher soll in Zahlung gegeben werden.

Punkt 3:
Sachstand Windenergie
Die Arbeiten zur Errichtung der Windräder haben begonnen. Mittlerweile liegen der Fa. Abo-Wind alle erforderlichen Zustimmungen zur Eintragung der Baulast und zur Wegeführung für alle geplanten Anlagen vor.

Punkt 4:
Sachstand Traumschleife Dünnbachpfad
Die offizielle Eröffnung ist für den 07.06.2015, 10.30 Uhr vorgesehen. Die Einladungen der Ehrengäste wird von der Verbandsgemeinde Kastellaun, Frau Boos-Vogt als Verantwortliche für die Traumschleife vorgenommen. Von der Verbandsgemeinde wurden zur Einrichtung der Traumschleife für alle beteiligten Gemeinden 10.000,- € zur Verfügung gestellt. Die Ortsgemeinde Zilshausen selbst hat eigenständig in ihrem Bereich weitere Akzente durch (Bau einer Aussichtsplattform mit Hilfe von Spenden, Herstellung einer Ruhebank in Form einer Schubkarre durch Günter Hiester, Instandsetzung des Wasserfalls durch Günter Hiester und Fritz Meurer, Herrichtung des Schneewittchenplatzes durch Günter Hiester und Norbert Etzkorn) gesetzt. Bei der Eröffnungsfeier bietet die Gemeinde Getränke und eine Kleinigkeit zu Essen (Spieße, Bratwurst, Salate) an, anschließend haben die Wanderer die Möglichkeit zur Rast bei einer Zwischenstation an dem Mörsdorferbach und den Gasthäusern in Lahr und Zilshausen.

Punkt 5:
Mitteilungen und Verschiedenes
Die Fa. Bressan-Bau, Moselkern hat im vorigen Jahr die Kabelverlegung im Auftrag der RWE unter anderem im Bereich der Gemeinde Zilshausen durchgeführt. Die Feinarbeiten zur Herstellung der Oberfläche konnten im Spätherbst, witterungsbedingt, nicht mehr ausgeführt werden und sollen in Kürze erfolgen. Insbesondere sind die Unebenheiten mit Mutterboden und einsäen zu beheben.

Im Anschluss erfolgte noch eine nichtöffentliche Sitzung.

Kommentar schreiben

Loading