Gemeinderatssitzung am 20. Dezember 2017 im Gasthaus „Zur Post“

von , 20. Dezember 2017 20:09 Uhr

Neben den Mitgliedern des Gemeinderates, nahm Herr Richard Schuler, Forstrevierleiter, zu Punkt 2 an der Sitzung teil.

Punkt 1:
Genehmigung der Niederschrift vom 20.10.2017 -öffentlicher Teil-

Der Niederschrift wurde einstimmig zugestimmt.

 

Punkt 2:
Beratung und Beschlussfassung über den Hauungs- und Kulturplan für das Forstwirtschaftsjahr 2018

Der Forstrevierleiter, Herr Schuler, hielt zuerst einen Rückblick über das fast abgelaufene Forstwirtschaftsjahr 2017. Es wurde von einem Plus von ca. 7.000.- € ausgegangen. Der von der Gemeinde gewünschte Sonderhieb wurde durchgeführt. Aktuell beläuft sich der Erlös aus dem Forstwirtschaftsjahr 2017 (Stand 14.12.17) auf ca. 15.000,- €. Den Gemeinderatsmitgliedern lag der Hauungs- und Kulturplan

für das Forstwirtschaftsjahr 2018 vor. Herr Schuler erläuterte nochmals ausgiebig das Zahlenwerk. Der vorgesehene Einschlag ist mit dem Jahre 2017 identisch. Es werden 710 fm geschlagen. Das Forsteinrichtungswerk sieht einen max. Einschlag von 878 fm vor. Es wird mit einem Plus von ca. 4.000,- € gerechnet. Ab dem Jahre 2019 wird ein neuer Plan von dem Forsteinrichtungswerk wieder mit einer Laufzeit für 10. Jahre erstellt.

Der Gemeinderat stimmte einstimmig dem vorgelegten Hauungs- und Kulturplan für das Forstwirtschaftsjahr 2018 zu.

 

 

Punkt 3:
Bedarfsgesteuerte Befeuerung von Windkraftanlagen

Die Gemeinderatsmitglieder hatten Gelegenheit, durch die Info der Verbandsgemeinde Kastellaun vom 16.10.17 die gesamte Präsentation der Firma Quantec Sensors einzusehen.

Es handelt sich hierbei, das dauerhafte Blinken an den Anlagen zu reduzieren. Die Technik ist soweit, das die Einschaltung an den Anlagen nur bei Bedarf, Annäherung von Flugobjekten, erfolgt. Es würde dadurch eine Reduzierung der Belastungen der betroffenen Menschen von ca. 90 % erfolgen. Der Kreis strebt hier eine einvernehmliche Lösung mit allen Beteiligten an. Es ist zur Zeit vorgesehen, das von den anfallenden Kosten je 1/3 vom Betreiber, 1/3 von den Gemeinden und 1/3 vom Land (in Form einer Förderung) übernommen werden. Bei 300 beteiligten Windrädern beträgt 1/3 der Kosten etwas mehr als einmalig 2.000,- €. Eine endgültige Aussage über die Gesamtkosten und die Kosten pro WEA kann erst dann getroffen werden, wenn

  1. a) die technische Abstimmung mit der Landesluftfahrtbehörde abgeschlossen ist und
  2. b) absehbar ist, wie viele WEA angeschlossen werden.

Es ist vorgesehen, das das Gesetz im September 2018 in Kraft tritt.

Der Gemeinderat sprach sich mit 8 Ja-Stimmen und einer Gegenstimme dafür aus, das Projekt in der vorgelegten Form zu befürworten. Sollten Abweichungen oder ein höherer Betrag als etwas mehr als 2.000,- € entstehen, behält sich der Gemeinderat eine nochmalige Beratung und Beschlussfassung vor.

 

Punkt 4:
Beratung und Beschlussfassung über die festgestellten Mängel an der Elektroanlage im Backes -Jugendraum-

Der Vorsitzende unterrichtete die Ratsmitglieder, das bei der Überprüfung der Elektroanlage im Jugendraum im Backes, Mängel festgestellt wurden, die umgehend behoben werden müssen. Steckdosen wurden ohne Erdung betrieben. Die Kosten für die Beseitigung der Gefahrenstellen belaufen sich auf ca. 1.500,- €.

Der Gemeinderat sprach sich einstimmig dafür aus, die festgestellten Mängel durch eine Fachfirma beseitigen zu lassen.

 

Punkt 5:
Verschiedenes

Termine 2018

03.02.2018           Fastnacht/Bunter Abend SVZ

02.03.2018           Gemeindetag

12.04.2018           Seniorentag

12.05.2018           Jugendfeuerwehrfest 25 Jahre Vorderhunsrück

25.-27.05.2018     Backesfest/Hauptstraße

10.06.2018           Helferfest

für die Helfer

  1. a) bei der Bepflanzung Hauptstraße
  2. b) Bau Kugelbahn
  3. c) Backesfest/Hauptstraße 2018

15.- 17.06.2018    Sportfest SVZ

21.- 23.07.2018    Kirmes/Patronatsfest

16.11.2018           Martinsprobe-Weinprobe zum Leben des hl. Martin

02.12.2018           Nikolaus am Backes

06.12.2018           Seniorenadventfeier

-Bei der Veranstaltung „Nikolaus am Backes“ wurde ein Erlös von   358,- € erzielt. Der Erlös soll für die Anschaffungen im Backes (z.B. Einrichtung Leseraum) verwendet werden. Es war von jeher vorgesehen, das diese Veranstaltung nur als Start von der Gemeinde ausgerichtet wird. Die Gemeinderatsmitglieder sprachen sich dafür aus, das bei Interesse bei den Vereinen, die Veranstaltung künftig von diesen durchgeführt wird. Da der Sportverein schon das Fest am St. Martin für die Gemeinde ausrichtet, könnte hier die Ausrichtung die Feuerwehr übernehmen. Der Vorsitzende spricht mit beiden Vorständen der Vereine die künftige Gestaltung ab.

-In der Gemeinde Zilshausen ist ein neuer „Fotostammtisch“ gegründet worden. Der Vorsitzende spricht mit deren Vertreter ab, ob diese an einer Ausstellung der Bilder im Backes interessiert sind.

Im Anschluss fand noch eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Kommentar schreiben